FSN - Tagesstruktur - Offener Beginn

Eine „Gleitzeit“ am Beginn jedes Schultages sorgt für ein ruhiges Ankommen, für Gespräche mit Mitschülerinnen und Mitschülern und Lehrkräften, und sie bietet Zeit und Raum für Förder- und Fordermöglichkeiten.

Im Offenen Beginn haben Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, Aufgaben zu erledigen oder ihren Ämtern nachzukommen. Außerdem können sie bei Bedarf an einem Förderangebot teilnehmen. Dieses Angebot richtet sich dabei flexibel nach den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler, und wird möglich, weil in der Regel immer zwei Pädagogen eine Klasse führen. Dieses Angebot wird auch, je nach Bedarf, in der nachmittäglichen Lernzeit gemacht.

 

Angebote können sein

- Prüfungsvorbereitung, 

- Förderkurse zu bestimmten Fächern oder Themenbereichen (lang- und kurzfristig),

- Unterstützung der Arbeitsorganisation und Zeitplanung, 

- LRS-Förderung

- usw. 

 

 

Diese Maßnahmen bieten die Möglichkeit, gezielt und zeitnah Unterstützung anzubieten. Sie können im Team flexibel gehandhabt werden.

Des Weiteren kann im Offenen Beginn an Aufgaben gearbeitet werden. Der Offene Beginn ist ein freiwilliges Angebot, aber gleichzeitig eins von mehreren Zeitfenstern zur Erledigung von verpflichtenden Aufgaben verschiedener Art. Die Teilnahme daran kann -nach vorheriger Absprache-, vor allem im Nachmittagsbereich, im Lernbüro, verpflichtend gemacht werden.

 

Auch die Mitarbeit interessierter Eltern ist während dieser Zeitfenster, vor allem während der Lernzeit sinnvoll.

TERMiNE

MONTESSORi

Facebook

KONTAKT

Montessori Niederrhein

 

Pastor-Wilden-Str. 7

47495 Rheinberg - Borth

 

Frau Hansen (Sekretariat) 

Tel.: 0 28 02 / 94 84 75 - 0

Fax: 0 28 02 / 94 84 75 - 1

info@montessori-niederrhein.de