FSN - Tagesstruktur

Rhythmisierung der Schultage

 

Für die Freie Schule bietet die Gebundene Ganztagsschule die Chance, dem Schulalltag eine sinnvollere Zeitorganisation zu geben.

Für die uns wichtigen Rituale wie Klassenrat und Morgenkreis sowie für das Selbstständige Lernen nehmen wir Unterrichtszeit. Mit der regulären Ausstattung zeitlicher, personeller und räumlicher Art für die individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern sind wir nicht zufrieden. Insbesondere hierfür versprechen wir uns eine qualitative Verbesserung unserer Arbeit.

 

Die Rhythmisierung soll Phasen der Anspannung und Entspannung bieten und einen Wechsel der Lehr-und Lernformen beachten. Unbedingt soll der Unterricht täglich mit einer Phase des selbstständigen Lernens, der Trainingszeit oder Freiarbeit, beginnen, um diese Arbeitsform bei den Kindern abzusichern und zu einer Selbstverständlichkeit zu machen.

Darauf folgt ein Morgenkreis, um Planungs-, "Montagmorgen"- und Geburtstagskreisen sowie dem Klassenrat mehr Zeit zu verschaffen. Anschließend haben die Kinder den Kopf frei für den darauf folgenden Fachunterricht. Der Fachunterricht wird weitestgehend als Doppelstunde angeboten.

 

Viele unserer Pädagogen verfügen über nützliche Zusatzausbildungen auf dem Gebiet der Entspannungstechniken und Bewegungstherapie, anstrengende Unterrichtsphasen können so ohne großen Aufwand durch Bewegungsspiele, Walking, Chi Gong für Kinder, gymnastische Dehnübungen "Fünf Tibeter"… aufgelockert werden. Die Schüler/innen regenerieren rasch und sind wieder konzentriert und aufnahmefähig. Pausen können als Bewegungspausen (..) genutzt werden – sie sind aber auch so lang, dass man eigenen Interessen nachgehen kann.

 

Die Freiarbeit bildet die zweite Säule eines jeden Schultages. Sie ist elementar, denn hier wird der Weg zum selbstständigen Lernen aufgezeigt. Der Vormittag endet mit einer langen gemeinsamen Mittagspause, auf die montags, dienstags und donnerstags nochmals zwei Stunden Fachunterricht bzw Freiarbeit folgen.

 

An den beiden „freien Nachmittagen“ können die SchülerInnen an freiwilligen Arbeitsgemeinschaften teilnehmen, das Angebot des Lernbüros nutzen, wo vertiefende und Verständnis fördernde Aufgaben zum Unterrichtsstoff angeboten werden oder nach Hause gehen.

Wir empfehlen allen SchülerInnen unbedingt das zusätzliche Angebot zu nutzen, da es uns sinnvoll scheint auch einen Teil seiner Freizeit mit Schulkameraden, an der Schule zu verbringen und die Gelegenheit bekommt, Gelerntes zu verstehen und zu vertiefen. Wer das Lernbüro nicht nutzt, kann schon mal Aufgaben, die sich aus dem Unterricht ergeben mit nach Hause bringen, da der Lernstoff für eine tägliche Arbeitszeit bis 15:35 ausgelegt ist.

 

Um 16:00 Uhr ist der Schultag dann endgültig und für alle vorbei. Diese immer gleichen Tagesabläufe sollen für die Rhythmisierung des Schultages sorgen, denn: „Gute Schulen haben ein Gefühl für Rhythmus“ (Höhmann 2007, S. 5).  

TERMiNE

MSN + FSN

 

29.05.2019

Spielmobil (15.00 Uhr)

 

30.05.2019

Christi Himmelfahrt

 

31.05.2019

Beweglicher Ferientag

MSN

 

 

FSN 

 

16.05.2019 ZAP Deutsch

21.05.2019 ZAP Englisch

23.05.2019 ZAP Mathematik

MONTESSORi

Facebook

NEUE BiLDER

 

KONTAKT

Montessori Niederrhein

 

Pastor-Wilden-Str. 7

47495 Rheinberg - Borth

 

Mo/Mi/Fr 8.00 - 12.00 Uhr

Frau Schelenz (Sekretariat) 

Tel.: 0 28 02 / 94 84 75 - 0

Fax: 0 28 02 / 94 84 75 - 1

info@montessori-niederrhein.de