Kunstprojekt: Stop-Motion-Filme

Das Thema eines Kunstprojekts des zweiten Halbjahres 2014/2015 der Ahornklasse war "Stop-Motion-Filme".

 

"Stop-Motion" ist eine Filmtechnik, bei der eine Illusion von Bewegung erzeugt wird, indem einzelne Bilder von unbewegten Motiven aufgenommen und anschließend aneinandergereiht werden - wie beim Daumenkino. Diese Technik kommt bei Trickfilmen, aber auch als Spezialeffekt bei Realfilmen zum Einsatz.

Die Fünft- und Sechstklässler setzten sich dabei drei Monate lang mit den Themen „Inszenierung“ und „Trickfilm“ auseinander.

 

Die Idee entwickelte sich während eines Unterrichtsgesprächs über einfache perspektivische Körperdarstellungen. Die Künstler äußerten den Wunsch, die erstellten zweidimensionalen Zeichnungen als dreidimensionale Figuren mit Papierquardern nachzubauen.

Die Kinder erschufen nicht nur die Papier-Figuren, es entstanden auch Umgebungen in denen sich Ihre Kreationen "bewegen" sollten.

 

Aber was macht einen "echten" Film aus? Beleuchtung! Aha!

Also dunkelten wir unser "Studio" ab und experimentierten mit Spotlichtern. Diese stimmungsvollen Inszenierungen wurden zunächst fotografisch festgehalten.

 

Einige Schüler fertigten fragile Drahtfiguren an, die im Licht feine Schatten erzeugten.

Die Schüler fotografierten das "Filmmaterial" mit ihren Mobiltelefonen und mit einer Digitalkamera.

 

Da es nun schon ein abgedunkeltes Fotostudio, technische Ausrüstung und ein Gefühl für Inszenierungen gab, gingen wir nun den einzig logischen Schritt. Wir hauchten den Figuren, den unbelebten Gegenständen, Leben ein.

Die Bewegungsabläufe mussten dabei einfach, aber wirkungsvoll sein. Die Kreativität der Kinder brachte weitere Materialien ins Spiel: Stifte, die einen Tanz auf dem Tisch ausführten oder Knetfiguren die sich verformten.

 

Dieses Projekt war nicht geplant. Es entstand mit den Ideen und Fragestellungen der Schüler eine kreative Umgebung, in der die hier folgenden Ergebnisse erarbeitet wurden.

 

Stellvertretend für alle Schüler die Stimme einer Schülerin: „Die Inszenierungen kosteten uns viel Mühe, aber es hat auch ebenso viel Spaß gemacht.“

 

Und jetzt: Viel Spaß im "Kino Montessori"!

Tanz der Stifte:

Drahtmann:

Der Kampf:

Turnübungen einer Robbe:

boom:

Minecraft:

Der treffsichere Elefant:

Seefahrer:

TERMiNE

MONTESSORi

Facebook

KONTAKT

Montessori Niederrhein

 

Pastor-Wilden-Str. 7

47495 Rheinberg - Borth

 

Frau Hansen (Sekretariat) 

Tel.: 0 28 02 / 94 84 75 - 0

Fax: 0 28 02 / 94 84 75 - 1

info@montessori-niederrhein.de